Zurück zur ÜbersichtFrankreichNizza
Heute in °C
Nizza
24°/17°

Sie wollen beeindruckende Sehenswürdigkeiten besichtigen? Sie suchen die bekanntesten Einkaufsmeilen oder bezaubernde Boutiquen für den perfekten Shopping-Trip? Oder Sie interessieren sich für die faszinierendsten Kunst- und Kulturhäuser? Wir haben für Sie eine Auswahl zusammengestellt.

  • Burghügel

    Schönster Aussichtspunkt
    Von hier aus hat man einen einmaligen Blick über die südfranzösische Metropole mit ihren verschiedenfarbigen Dächern, glänzenden Kuppeln, Gärten, Parks, Stränden und vor Anker liegenden Schiffen. Der Sonnenuntergang ist vom Burghügel aus besonders romantisch und eignet sich auch bestens für ein Picknick. Von der 360-Grad-Aussicht kann man fast nicht genug bekommen. Eine Burg sucht man jedoch vergeblich, davon zeugen nur noch archäologische Überreste der griechischen und römischen Geschichte. Wer nicht hinauflaufen will: Auf den Hügel kommt man übrigens auch per Lift. Der Eingang dazu befindet sich im Bellanda-Turm.
    Colline du Château
    Quai des Etats-Unis
    06300 Nizza
  • Altstadt

    Impressionen-Bouquet
    Eine Besichtigung der farbenfrohen Altstadt darf bei einem Aufenthalt in Nizza nicht fehlen. Sie liegt gleich am Meer. Hier ist alles zu sehen, was eine provenzalische Stadt ausmacht. Dazu gehören mehrere Märkte, verwinkelte Gassen, Boutiquen, Restaurants, Bars und Sehenswürdigkeiten. Es lohnt sich, hier ein paar Stunden zu flanieren, sich nach Souvenirs oder anderen Trouvaillen umzusehen und einen Kaffeehalt einzulegen.
    Vieille Ville
    06000 Nizza
  • Sternwarte Nizza

    Die Älteste
    Sie befindet sich auf dem 372 Meter hohen Mont Gros. Das Observatoire de Nice stammt aus dem Jahr 1879 und ist die älteste Bergsternwarte Europas. Gustave Eiffel, der Erbauer des Eiffelturms, gestaltete die markante Kuppel. Das fast 20 Meter lange Teleskop mit einem Durchmesser von 76 Zentimetern war 1888 das grösste weltweit. Das Instrumentarium und die Architektur der Sternwarte können von der Öffentlichkeit an bestimmten Tagen besichtigt werden.
    Boulevard de l'Observatoire
    06300 Nizza
    +33 4 92 00 30 11
    oca.eu
  • Strandpromenade

    Hauptattraktion
    Die Promenade des Anglais ist das bekannteste Postkartensujet Nizzas. Sie führt 5 Kilometer entlang der Baie des Anges. Hier ist Dolce far niente an den vielen Stränden angesagt. Ebenso kann man aber auch lecker essen in einem der zahlreichen Restaurants. Und natürlich sind Hotels an dieser Lage wie das Palais de la Méditerranée besonders begehrt. Den Namen verdankt sie wohlhabenden Engländern, die im 18. Jahrhundert die Winter in Nizza verbrachten. Die Promenade ist von Palmbäumen gesäumt und wird von den Einheimischen rege für Freizeitaktivitäten genutzt.
    Promenade des Anglais
    06000 Nizza
  • Baie des Anges

    Strandleben
    Hier bekommt man schnell das mediterrane Flair zu spüren. Ob zum Schwimmen, Sonnen, Jetski-Fahren oder Beachvolley-Spielen - Nizzas Strände bieten praktisch alles. Einige Abschnitte sind jedoch privat und gehören zu Hotels. Die Strände sind vorwiegend aus Kies und das Meer ist in der Baie des Anges wunderbar hellblau. Vereinzelt gibt es auch künstliche Strandabschnitte aus Sand. Die bekannte Promenade des Anglais führt um die Bucht.
    Promenade des Anglais/Quai des Etats-Unis
    06000 Nizza
  • Jardin Albert 1er

    Stadtoase
    Dieser wunderschöne Park ist eine der ältesten Anlagen der Stadt. Er erstreckt sich von der Promenade des Anglais am Meer bis zur Place Masséna in die Altstadt. Diese grüne Allee ist mit vielen Palmenarten und Rosen bepflanzt. Hier flaniert man einfach gerne, legt ein Päuschen ein, und es finden diverse Veranstaltungen und Spektakel statt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts stehen im Park auch ein Musikpavillon und ein Freilichttheater. Das Herzstück ist ein grosser Springbrunnen.
    2-6, Avenue de Verdun
    06000 Nizza
  • Cours Saleya

    Geschäftiges Treiben
    Dieser Markt gehört zu den bekanntesten und schönsten in Frankreich. Er befindet sich in der Altstadt von Nizza und nur 100 Meter vom Meer entfernt. Unter gestreiften Blachen, die vor Sonne schützen, liegen hunderte von Blumensorten. Der Besucher sieht sich sofort von feinen Düften umgeben und taucht in eine neue Welt ein. Rund 30 Blumenhändler bieten hier ihre Waren an und stehen dem Kunden beratend zu Seite. Auch lokales Obst- und Gemüse wird hier täglich verkauft. Für den Hunger zwischendurch gibt es diverse Spezialitäten aus der Region. Am Rande des Marktes sind zudem viele Restaurants und Bistros. Am Abend entsteht hier ein Künstlermarkt, wo man allerlei Kuriositäten findet.
    Cours Saleya
    06300 Nizza
  • Galeries Lafayette

    Ein Stück Paris
    Das prestigereiche Kaufhaus im Burgunderstil aus dem 19. Jahrhundert liegt an der Place Masséna und hat eine rote Fassade. Sein grösseres und weit bekanntes Pendant ist in Paris. Hier findet man eine grosse Auswahl an modischer Kleidung, Accessoires und Kosmetik. Wer ein Geschenk sucht, ist am richtigen Ort. Insgesamt sind über 600 Marken vertreten und die Verkäufer beherrschen eine Vielzahl von Sprachen.
    6, Avenue Jean-Médecin
    06000 Nizza
    +33 4 92 17 36 36
    galerieslafayette.com
  • Verretige

    Glasklar
    Das Atelier liegt gleich neben der Place Masséna im Zentrum Nizzas. Ob Armreif, Halskette, Ohrringe oder sonstiger Schmuck und Objekte – hier wird alles von Hand aus feinstem Glas hergestellt. Objekte aus Murano-Glas und solche aus lokaler Produktion machen den Grossteil des Angebots aus. Auf Wunsch können individuelle Schmuckstücke in Auftrag gegeben werden. Ideal, um ein Souvenir mit nach Hause zu nehmen.
    1, rue Alexandre Mari
    06300 Nizza
    +33 4 93 80 03 15
    verretige.fr
  • Avenue Jean-Médecin

    Hauptachse
    Diese Allee führt vom Bahnhof im Norden bis zur touristischen Place Masséna im Süden. Mit der Strassenbahn gelangt man schnell von einem Ende zum anderen. Filialen bekannter französischer Kaufhäuser in historischen Gebäuden, verschiedene Banken, zwei Kinos und die Basilika Notre-Dame säumen unter anderem die Avenue Jean-Médecin. Um diesen Ort kommt man bei einem Besuch in Nizza nicht herum.
    Avenue Jean-Médecin
    06000 Nizza
  • Alziari

    Olivenöl aus Tradition
    Diese Olivenöl-Handlung existiert seit 1936 in der Altstadt Nizzas. Sie wurde lange Zeit von Familienhand geführt. Auf den Hügeln Nizzas kann man sogar die Ölmühle, die Alziari gehört, besichtigen. Das Olivenöl kommt in traditionellen Dosen daher, die heutzutage schon fast Sammelwert besitzen. Im Angebot sind zudem alle erdenklichen Produkte, die aus Olivenöl hergestellt werden.
    14, rue Saint-François de Paule
    06300 Nizza
    +33 4 93 85 76 92
    alziari.com.fr
  • Nice Etoile

    Alles, was das Herz begehrt
    Dieses Einkaufszentrum liegt an der Avenue Jean-Médecin und bietet alles rund um Mode, Einrichtung und Freizeit. Auf den verschiedenen Stockwerken findet man Restaurants, Bistros sowie einen Supermarkt. Am Haus angeschlossen ist das Cinéma Pathé Masséna. Es hat sieben Kinosäle und die grösste Kinoleinwand, die man an der Côte d’Azur finden kann. Die klimatisierte Mall ist an heissen Tagen ein besonderer Segen.
    30, Avenue Jean-Médecin
    06000 Nizza
    +33 4 92 17 38 17
    nicetoile.com
  • Astrorama

    Blick ins All
    Diese Sternwarte liegt auf einem 650 Meter hohen Hügel in der Nähe von Nizza in Eze. Die Lage ist für einen klaren Himmel prädestiniert. Wer schon immer das Universum genauer anschauen und verstehen wollte, kann hier mit Teleskopen den Sternenhimmel beobachten. Das Astrorama bietet eine grosse Auswahl an Aktivitäten, darunter die Abendveranstaltung «Ciel Ouvert». Zur Sternwarte gehört auch ein kleines Museum über Astronomie.
    Route de la Revère
    Eze le Col
    06360 Nizza
    +33 4 93 85 85 58
    astrorama.net
  • Matisse-Museum Nizza

    Künstlerisches Erbe
    Das Musée Matisse ist ganz dem französischen Maler Henri Matisse gewidmet. Mit Pablo Picasso zählt er zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne. Er lebte zwischen 1917 und 1954 in Nizza. Das Museum wurde 1963 in der Villa des Arènes eröffnet. Das Gebäude stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die permanente Kollektion umfasst viele Werke aus den verschiedenen Lebensabschnitten des Künstlers.
    164, Avenue des Arènes de Cimiez
    06000 Nizza
    +33 4 93 81 08 08
    musee-matisse-nice.org
  • Oper Nizza

    Vielseitiges Programm
    Das Opernhaus im italienischen Stil ist mitten in der Altstadt und gleichzeitig unweit vom Meer entfernt. Nebst Opernaufführungen sind auch Ballette und Konzerte Teil des Programms. L’Opéra de Nice hat über 1 000 Plätze und verfügt über einen eigenen Chor, Ballett und die Philharmonie von Nizza. 1881 fiel das Opernhaus dem Raub der Flammen zum Opfer, verursacht durch eine Gasexplosion, und wurde vollständig wieder neu aufgebaut.
    4 & 6 rue Saint-François de Paule
    06300 Nice
    +33 4 92 17 40 00
    opera-nice.org
  • Archäologisches Museum Nizza

    Nizzas Erbe
    Das Museum ist in zwei Bereiche gegliedert. Das «Terra Amata» ist der Urgeschichte gewidmet. Der Besucher bekommt auf spielerische Art und Weise einen guten Einblick in den Alltag der ersten Bewohner von Nizza. Ausserdem steht hier der weltweit grösste Formguss eines urgeschichtlichen Bodens. Die Ausgrabungsstätte von Cimiez (Nizza) dagegen, behandelt die Zeit von der Antike bis zur frühchristlichen Epoche.
    160, Avenue des Arènes de Cimiez
    06000 Nizza
    +33 4 93 81 59 57
    nice.fr
  • Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Nizza

    Neue Realisten
    Das Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain (MAMAC) liegt unweit der Altstadt mitten im Park Esplanade de la Bourgada. Der futuristisch anmutende Bau wurde von Yves Bayard entworfen und 1990 eröffnet. Zu sehen sind über 400 Werke, die seit den 60er-Jahren entstanden sind. Zu den Künstlern gehören unter anderen: Yves Klein, César Arman, Niki de Saint-Phalle, Andy Warhol und Tom Wesselmann. Die gesamte Kollektion umfasst über 1 200 Werke von 314 Künstlern.
    Place Yves Klein
    06364 Nizza
    +33 4 97 13 42 01
    mamac-nice.org

LOCAL TIPP

Wer nach Nizza fliegt, dem empfehle ich einen ganz besonders schönen Ausflug: Man nimmt den Zug von Nizza nach Cap Ferrat und besucht die Villa Rothschild, ein wunderschönes, auffälliges rosarotes Haus. Die Villa hat wunderschöne Gärten – japanisch, spanisch, italienisch, französisch, einen Rosengarten und Skulpturen. Der Blick über die Bucht und die Yachten von hier aus ist atemberaubend. Bei der Weiterfahrt per Zug sollte man in Monaco stoppen und das Casino besuchen. Vielleicht hat man ja Glück! Und eine weitere halbe Stunde Zugfahrt weiter ist man bereits in Ventimiglia mit seinen fantastischen Märkten. All das kann man in einem Tag machen – ein tolles Erlebnis.

Annette
Villa Rothschild
Villa Ephrussi de Rothschild
1 Avenue Ephrussi de Rothschild
06230 Saint-Jean-Cap-Ferrat
+33 4 93 01 33 09
villa-ephrussi.com