Zurück zur ÜbersichtIrlandDublin
Heute in °C
Dublin
15°/9°

Sie wollen beeindruckende Sehenswürdigkeiten besichtigen? Sie suchen die bekanntesten Einkaufsmeilen oder bezaubernde Boutiquen für den perfekten Shopping-Trip? Oder Sie interessieren sich für die faszinierendsten Kunst- und Kulturhäuser? Wir haben für Sie eine Auswahl zusammengestellt.

  • St. Stephen’s Green

    Beliebt und zentral
    Am Ende der beliebten Haupteinkaufsstrasse Grafton Street liegt der zentrale Park St. Stephen’s Green. Hier verbringen viele Dubliner ihre Mittagspause, um gemütlich zu lunchen. Auch Touristen können sich in der grünen Oase von ihren Sightseeing- oder Shoppingtouren wunderbar erholen. Angelegt mit Seen, Brunnen, bepflanzten Beeten und Wiesen ist St. Stephen’s Green ein Ort der Ruhe und Entspannung mitten in der Stadt.
    St. Stephen’s Green
    Dublin 2
  • Guinness Storehouse

    Grösste Brauerei Europas
    Das Guinness und Irland gehören einfach zusammen. Auf sieben Stockwerken wird die Geschichte des Guinness von den Anfängen in Dublin bis hin zur Einwicklung einer weltweit bekannten Marke lebhaft und spannend erzählt. Die Besichtigung startet am Boden des weltweit grössten Pintglases, das sich über alle sieben Stockwerke zieht – enden tut die Tour üblicherweise an der Bar auf dem Dach des Gebäudes, bei einem frisch gezapften Pint und einer herrlichen Aussicht.
    St James's Gate
    Dublin 8
    +353 1 408 48 00
    guinness-storehouse.com
  • St. Patrick’s Cathedral

    Wahrzeichen
    Die Kathedrale wurde aus den Ruinen eines normannischen Gotteshauses errichtet. Der durch «Gullivers Reisen» bekannt gewordene Schriftsteller Jonathan Swift war hier im 18. Jahrhundert 30 Jahre lang Dekan; sein Grab befindet sich am Südwest-Eingang. Besonders schön ist es, nach der Besichtigung der Kathedrale im angrenzenden St. Patrick’s Park die Seele baumeln zu lassen.
    Saint Patrick's Close
    Dublin 8
    +353 1 453 94 72
    stpatrickscathedral.ie
  • Howth

    Idyllisches Ausflugsziel
    Eine gute halbe Stunde von Dublin entfernt liegt der einstige Fischerort Howth. Idyllisch schaukeln Jachten und Fischerboote im Hafen und auf dem East Pier kann man herrlich frischen Fisch essen. Vom Hafen aus kann man entlang der Klippen bis zum Leuchtturm laufen. Die Steilküste sowie die Aussicht vom Cliffwalk über das Meer sind fantastisch. Kurz bevor man den Leuchtturm erreicht, sollte man Richtung Gipfel abbiegen. Oben angekommen hat man einen tollen Blick über die ganze Bucht. Ein entspannter Tagesausflug. Am besten nimmt man die DART.
    Howth
    County Dublin
  • Temple Bar

    Kultur- und Vergnügungsviertel
    Enge Gassen mit Kopfsteinpflaster, bunte Pubs, gemütliche Bistros und Restaurants sowie abgefahrene Nachklubs, skurrile Geschäfte und kitschige Souvenirshops – all das ist Temple Bar. Ein fröhliches und buntgemischtes Viertel, das Spass macht und den Entdeckergeist weckt, denn in den vielen kleinen Gassen und Strassen entdeckt man immer wieder etwas Neues. Ganz im Zeichen der Kunst-Szene findet man hier auch die «Wall of Fame» irischer Musiker sowie das «Irish Film Institute».
    Temple Bar
    Dublin 2
    dublinstemplebar.com
  • Trinity College

    Irlands älteste Universität
    Früher noch vor der Stadt, heute mitten im Zentrum von Dublin gelegen. Am College Green befindet sich das beeindruckende Trinity College, das nicht nur die älteste, sondern auch die renommierteste Universität Irlands ist. Bekannt ist das College vor allem für seinen 30 Meter hohen Glockenturm, die Kapelle sowie die schöne Bibliothek. Diese gehört mit rund 4.5 Millionen Büchern zu den grössten und eindrucksvollsten Irlands. Besonders imposant ist die 64 Meter lange und 12 Meter hohe Halle, der sogenannte «Long Room». Zum grössten Schatz des Colleges gehört das «Book of Kells» (Buch der Kelten). Es ist ein nationales Heiligtum. Es wird in einer gläsernen Vitrine sichtbar für alle Besucher präsentiert und täglich eine Seite weitergeblättert.
    College Green
    Dublin 2
    +353 1 896 10 00
    tcd.ie
  • Killiney Bay

    Schöne Bucht
    Etwa eine halbe Stunde südlich von Dublin wird man das Gefühl nicht los, dass irgendetwas anders ist. Je näher man Killiney kommt, desto stärker wird es – dieses mediterrane Gefühl. Kein Wunder, denn oftmals wird die Killiney Bucht auch mit der Bucht in Neapel verglichen und auch die Strassennamen wie Capri oder Sorrento tragen ihren Teil dazu bei. Am Strand das Rauschen des Meeres geniessen und vom Killiney Hill die wunderschöne Aussicht über die Bucht von Dublin erleben, dann einen gemütlichen Bummel Richtung Dalkey machen, bevor man wieder mit dem Dublin Area Rapid Transit (DART) in Richtung Dublin fährt.
    Killiney
    County Dublin
  • Merrion Square

    Im Herzen der Stadt
    In der Nähe vom Trinity College und Stephen‘s Green befindet sich im Herzen des georgianischen Dublin der bekannte Merrion Square. Ein rechteckiger, von den gleichnamigen Strassenzügen begrenzter Platz, dessen Mitte ein bewachsener Park bildet. Auch die National Gallery hier. Gesäumt von hübschen Häusern versprüht der Merrion Square ein ganz besonderes Flair. Regelmässig finden hier Events und Kulturveranstaltungen statt.
    Merrion Square
    Dublin 2
    merrionsquare.ie
  • Avoca

    Schön und besonders
    Dieses irische Familienunternehmen hat es geschafft mit seinen Produkten wie Mode, Decken, Accessoires sowie Gartenartikel Generation um Generation zu begeistern. Die Kunden überzeugen nicht nur die stilvollen Produkte, sondern ebenso die köstlichen Esswaren, die man in den Avoca-Cafés geniessen kann. Hier ist alles ein bisschen besonderer, etwas detailverliebter und charmanter als anderswo.
    13 Suffolk Street
    Dublin 2
    +353 1 677 42 15
    avoca.ie
  • Grafton Street

    Haupteinkaufsstrasse
    Dublin ist eine wunderbare Stadt zum Einkaufen. Die Grafton Street gilt als Haupteinkaufsstrasse der Stadt. Sie führt vom Trinity College im Norden Richtung Stephen‘s Green im Süden. Das bekannte Kaufhaus Marks & Spencer, der Lifestyle-Store Brown Thomas sowie Weir and Sons, einer der führenden Juweliere des Landes, befinden sich an der Grafton Street. Unbedingt aber auch in die vielen Seitenstrassen abbiegen, denn dort verstecken sich weitere kleine, aber feine Shopping-Perlen.
    Grafton Street
    Dublin 2
    graftonstreet.ie
  • Flip Clothing

    Vintage
    Ob 50er-, 60er- oder 70er-Jahre: Für Fans jedes Jahrzehnts gibt es bei Flip Clothing etwas Passendes für den Kleiderschrank. Die Vintage Kleidung kommt primär aus Europa und Amerika. Zusätzlich hat Flip Clothing auch ein paar neue Labels im Sortiment und vor allem ihr eigenes, dessen Kollektion ausschliesslich in Irland gefertigt wird. Auch für Shoppingmuffel ist Stöbern hier ein grosser Spass.
    3-4 Fownes Street, Temple Bar
    Dublin 2
    +353 1 671 01 86
  • Urban Outfitters

    Angesagt und individuell
    Der beliebte und angesagte Concept-Store Urban Outfitters ist ein absolutes Muss. Ob individuelle Accessoires, coole Mode, ausgewählte Fashion-Labels, Bücher oder Wohnaccessoires – man kann sich ewig in dem mehrstöckigen Shop aufhalten. Frauen und Männer werden hier gleichermassen fündig und der coole britische Style ist doch bei vielen Teilen unverkennbar.
    Cecilia House
    4 Cecilia Street, Temple Bar
    Dublin 2
    +353 1 670 62 02
    urbanoutfitters.co.uk
  • Powerscourt Centre

    Individuelle Boutiquen
    Nur unweit der Grafton Street steht dieses elegante georgianische Haus. Es gehört zu den schönsten der Stadt und begeistert seine Besucher mit einer beeindruckenden Fassade und charmanter Atmosphäre. Individuelle und besondere Boutiquen für Mode, Antiquitäten, Schmuck, Interieur und Kunst findet man hier. In einem der Cafés kann man sich bei einem Kaffee ausruhen oder im Restaurant ein feines Mittagessen zu sich nehmen.
    59 South William Street
    Dublin 2
    +353 1 679 41 44
    powerscourtcentre.ie
  • National Gallery of Ireland

    Must-see
    Für alle Kunst- und Kultur-Interessierten ist die National Gallery of Ireland ein absolutes Muss. Über 500 Kunstwerke werden dem Besucher in den Ausstellungsräumen präsentiert. Der Schwerpunkt liegt auf irischer Kunst, doch auch weitere bedeutende europäische Künstler sind vertreten wie Monet, Nolde, Rubens, Vermeer oder Picasso. Der Eintritt für die Dauerausstellung ist in der Regel kostenlos. Montags geschlossen.
    Merrion Square West
    Dublin 2
    +353 1 661 51 33
    nationalgallery.ie
  • Kilmainham Gaol Historical Museum

    Irische Nationalgeschichte
    Bis in die 20er-Jahre war das Kilmainham noch ein Gefängnis, in dem viele der irischen Freiheitskämpfer inhaftiert waren. Heute gibt es hier verschiedene Ausstellungen zur politischen Geschichte Irlands: von der Zeit unter britischer Herrschaft bis zur Entstehung einer unabhängigen Nation. Des Weiteren wird die Geschichte vom Schicksal der Gefangen und den fürchterlichen Bedingungen, denen sie ausgeliefert waren aufgezeigt. Die bedrückende Atmosphäre aus vergangenen Zeiten wird hier authentisch rübergebracht.
    Inchicore Road
    Dublin 8
    +353 1 453 59 84
    heritageireland.ie
  • Abbey Theatre

    Irisches Nationaltheater
    Das Programm des Abbey Theatre in Dublin ist vielseitig, innovativ und fördert neben irischen Künstlern auch Stücke von internationalen Theaterschaffenden. Es gibt zudem eine Experimentierbühne auf der Stücke der Abbey School of Acting aufgeführt werden. Ausserdem finden auch Aufführungen in irischer Sprache statt. Ein traditionsreiches Haus, das im November 1904 zum ersten Mal seine Türen öffnete.
    26/27 Lower Abbey Street
    Dublin 1
    +353 1 878 72 22
    abbeytheatre.ie
  • National Museum

    Highlights irischer Kultur
    Es gehören zwar noch zwei weitere Museen zum National Museum, doch das Bedeutendste und Vielseitigste ist das «National Museum of Archaeology and History». Den Besucher erwartet eine umfangreiche Sammlung an Highlights aus der irischen Kultur: Die Schatzkammer mit beeindruckenden Beispielen aus dem keltischen und mittelalterlichen Kunstgewerbe, alles zum Thema «Wikinger in Irland» und in der Galerie «The Road to Independence» wird einem der Unabhängigkeitskampf Irlands deutlich gemacht. Im «National Museum of Decorative Arts and History» (Collins Barracks, Benburb Street) findet man vor allem Möbel, Silber, Kleidungsstücke und Schmuck. Im «National Museum of Natural History» in der Merrion Street sind hauptsächlich präparierte Tiere ausgestellt. Montags geschlossen.
    Kildare Street
    Dublin 2
    +353 1 677 74 44
    museum.ie
  • Dublin Writers Museum

    Geschichte der irischen Literatur
    Das Dublin Writers Museum widmet sich irischen Schriftstellern aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die mit ihren Werken wie «Gullivers Reisen», «Ulysses» und «Warten auf Godot» einen wichtigen Beitrag zur irischen Literatur geleistet haben. Überall hängen Portraits der Schriftsteller, Originalbriefe, Schreibmaschinen und Kuriositäten wie Lady Gregorys Opernglas, Mary Lavins Teddybär oder Samuel Becketts Telefon. In einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert befindet sich neben dem Museum auch noch eine Bibliothek sowie ein Café im Gebäudeanbau. Ebenfalls gibt es weitere Räumlichkeiten, in denen temporäre Ausstellungen stattfinden.
    18 Parnell Square
    Dublin 1
    +353 1 872 20 77
    writersmuseum.com

LOCAL TIPP

Ich empfehle allen Dublin-Besuchern sich eine Tageskarte vom Stadt-DART-Rail-System zu kaufen. Es ist so vielseitig einzusetzen: entlang der Küstenstrasse auf der Bahnstrecke Richtung Norden zu dem hübschen Hafen Howth oder nach Süden über Sanymount mit weitem und flachen Sandstrand, zur schönen Killiney Bucht oder an den malerischen Badeort Bray, wo man sich nach einer ausgiebigen Tour wunderbar selbst mit Fish’n Chips zum Abendessen belohnen kann. Wesentlich günstiger und vor allem schöner und individueller, als eine der offiziellen Touren zu buchen.

Garrett
DART-Rail
irishrail.ie