Öffnet man die richtige Tür zu Marrakech, erwarten einen drinnen Überraschungen, die mindestens so schön sind wie die Fassaden der nordafrikanischen Stadt. SWISS Magazine-Autorin Valérie Ziegler hat die Stadt erkundet.

Fotos: Andreas Leemann

Schmelztiegel und Millionenstadt

Gefährlich, chaotisch, räuberisch: Die Vorurteile haften an Marrakech wie die rote Farbe an der Stadtmauer, die sich über 16 Kilometern um die Stadt schmiegt: Ja, es ist durchaus einfach, sich im Gewusel der verwinkelten Gassen Marrakechs zu verirren. Einfach, sich von exotischen und herben Gerüchen wie frischer Minze oder Zedernholz betören zu lassen.Touristenfallen lauern an jeder Ecke. Hineintappen muss man aber immer noch selbst.

Gegerbte Lederwaren, orientalische Gewürze und Kräuter, frisches Gemüse, massgeschneiderte Textilien und noch vieles mehr gibt es auf den zahlreichen Souks zu kaufen. Feilschen gehört dazu

Souk it in!

Während Viertel wie Guéliz oder Sidi Ghanem dank westlich-europäischem Einfluss insbesondere in der Kreativ- und Gastronomieszene einen Boom erleben, wird man im«wahren Marrakech» von herzlichen und charismatischen Bewohnern mit offenen Armen empfangen.Die Märkte in Marrakech sind mehr als bloss ein Shoppingerlebnis. Wer die Marrakchis bei ihren täglichen Einkäufen begleiten will, besucht das authentische Moukef-Viertel. Es lohnt sich, sich bewusst im Getümmel zu verlieren - und Vorurteile zu Hause zu lassen!

Essen und Trinken - ein Fest für die Sinne

  • Tajine: Als Nationalgericht im ganzen Land beliebt – die Form des Tongefässes variiert jedoch je nach Region. Diese hier gibt es im "Amal". Das exzellente Restaurant fördert und unterstützt benachteiligte Frauen.

    Hier geht es zum "Amal"

  • Typisch marokkanisch Frühstück im Café des Epices. Es gibt frische Säfte, Tee, Obst und Omelette. Nicht im Bild und unbezahlbar - die Aussicht.

    cafedesepices.net

  • Ein Nachtessen im Restaurant des Luxushotels "LaMamounia" sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Lammschulterconfit und der mit Datteln und Kardamomreis gefüllte Wolfsbarsch schmecken göttlich.

    mamounia.com

Bars & Nightlife