Die Schweizer pflegen grossartige Traditionen und das kleine Land hat eine grosse Auswahl an spektakulären Events, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Wir haben für Sie eine Auswahl zusammengestellt.

    • Montreux Jazz Festival

      Musik von Weltklasse
      Das Montreux Jazz Festival gehört zu den wichtigsten Kulturveranstaltungen der Welt. Seit seinen Anfängen im Jahr 1967 traten hier die verschiedensten Weltstars auf – von Aretha Franklin, Miles Davis, Ray Charles über Marvin Gaye bis zu Prince, David Bowie oder Stevie Wonder. Diese zahlreichen Aufnahmen am Festival wurden 2013 von der UNESCO ins Weltdokumenten-Erbe aufgenommen. Während zwei Wochen im Juli wird Montreux zum Zentrum für Musik von Weltklasse, aber auch Förderort der nächsten Musikgeneration.
    • Filmfestival Locarno

      Für Filmfans
      Das Filmfestival Locarno hat sich in seiner 67-jährigen Geschichte zu internationalem Ansehen etabliert. Alljährlich im August geniessen über 160 000 Besucher sowie rund 3000 Branchenvertreter neue Filme aus aller Welt. Dann wird Locarno für elf Tage zur Welthauptstadt des Autorenfilms. Das Ambiente auf der Piazza Grande inmitten der Altstadt ist aber auch einmalig.
    • Weltklasse Zürich

      Leichtathletik-Meeting
      Weltklasse Zürich schreibt seit über 85 Jahren Leichtathletik-Geschichte. Unzählige Weltstars geben sich jedes Jahr Ende August/Anfang September ihr Bestes. Der Sportanlass zieht jedes Jahr Besucher aus aller Welt an. 25 Weltrekorde wurden hier bisher erzielt – und es werden sicher noch mehr.
    • 1. August

      Nationalfeiertag
      Der 1. August ist der offizielle Nationalfeiertag der Schweiz. Die drei Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden schlossen sich am 1. August 1291 zum «Ewigen Bund» zusammen. Die Schweizer feiern ihren Nationalfeiertag mit zahlreichen Festen, Höhenfeuern und Feuerwerken. Vor allem rund um Seen lohnt sich das Verweilen, denn es funkelt von überall her. Oder auch die Teilnahme an anderen Festivitäten lohnt sich natürlich.
    • Fasnacht Luzern

      Zwei Wochen buntes Treiben
      Die Fasnacht ist für viele Luzerner die schönste Jahreszeit überhaupt. Zwei Wochen lang wird im Februar gefeiert, was das Zeug hält. Prächtige Kostüme, Guggenmusigen – buntes Treiben überall. Von der Tagwach über den Urknall, den Schmutzigen Donnerstag oder die Usgüüglete: An der Luzerner Fasnacht gibt es viel zu sehen. Drei grosse Umzüge gehören zu den Höhepunkten der Luzerner Fasnacht.
    • Street Parade

      Dancing in the city
      Die Street Parade ist die grösste Techno-Party der Welt. Rund 500 000 bis 1 Millionen Menschen versammeln sich am zweiten Samstag im August ums Zürcher Seebecken und tanzen zu den Beats der Lovemobiles. Star-DJs geben sich hier ein Stelldichein und der Anlass zieht jedes Jahr tausende Fans aus dem Ausland an. Im Anschluss an die Parade finden in der ganzen Stadt zahlreiche Partys statt. 2015 findet die Parade ausnahmsweise erst Ende August statt.
    • Zurich Film Festival

      Ein Hauch von Hollywood
      Das Zurich Film Festival (ZFF) bietet eine Plattform für die vielversprechendsten neuen Filmemacher aus der ganzen Welt. Ziel des Festivals ist, den Austausch zwischen aufstrebenden Regisseuren, Filmschaffenden, der Filmindustrie und dem Publikum zu schaffen. Das ZFF präsentiert im Herbst die schönsten Entdeckungen sowie die meist erwarteten Filme des Jahres und zieht deshalb jedes Jahr auch Hollywood-Stars an.
    • Sechseläuten

      Den Frühling einläuten
      Am dritten Montag im April findet in Zürich der traditionsreichste Anlass statt: das Sechseläuten. Den Auftakt bildet am Sonntagnachmittag davor der Kinderumzug. Am Montagnachmittag ziehen dann die Mitglieder der Zünfte in historischen Kostümen durch die Zürcher Innenstadt. Um 18 Uhr strömen dann alle zum Sechseläutenplatz, wo das Highlight des Anlasses stattfindet – das Verbrennen des Schneemannes, der mit Sprengkörpern gespickte «Böögg». Je schneller dieser explodiert, desto rascher soll der Frühling kommen.
    • Basler Fasnacht

      Trommler, Laternen und Kostüme
      Sie gilt als das grösste Volksfest der Schweiz: die Basler Fasnacht. 15 000 bis 20 000 Maskierte nehmen daran teil. Den Auftakt bildet am Montag nach Aschermittwoch der Morgestraich. Ab punkt 4 Uhr morgens ziehen Trommler und Pfeifer in ihren Kostümen durch die Innenstadt. Die Cliquen (Fasnachtsgruppen) führen Laternen mit sich, auf denen ein Ereignis des vergangenen Jahres persifliert wird. Dazu ziehen sie am Abend vorher und nach dem Umzug, Cortège genannt, von Lokal zu Lokal und präsentieren gesungene Verse – Schnitzelbänke.
    • Swiss Indoors Basel

      Tennis Top-Turnier
      Als grösster nationaler Sportanlass und eines der bedeutendsten Hallenturniere der Welt finden die Swiss Indoors traditionell Ende Oktober in Basel statt und stehen jeweils im Zeichen des Endspurts um die Weltmeisterschaft. Alljährlich versammelt sich die Tenniswelt-Elite in der St. Jakobshalle. Bereits zum dritten Mal agiert dieses Jahr Moët & Chandon mit seinem berühmten Werbeträger Roger Federer als Partner der Swiss Indoors und ist während des ganzen Turniers als offizieller Champagner-Partner präsent.
      St. Jakobs Halle
      Brüglingerstrasse 19-21
      4052 Basel
      +41 61 317 82 22
      swissindoorsbasel.ch