Swiss International Air Lines
Flug

Flug buchen

Zürich ZRH
Krakau KRK
Reisende
Aktuell ausgewählte Passagiere: 1 Erwachsener, 0 Kinder, 0 Kleinkinder
Flug & Hotel

Book a holiday

Von
Reisezeitraum:
Personen
Ausgewählte Passagagiere 2 {ADULTS_SELECT_INFOLABEL}
Hotel

Hotel buchen

Zimmer / Personen
Mietwagen

Mietwagen buchen

Zeit
Zeit
SWISS Choice

SWISS Products

Flug Krakau

Allgemeine Information
Krakau, Stadt der Könige

Ihr Flug nach Krakau landet auf dem Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice. Von hier bringt Sie ein Zug in nur 18 Minuten zum Hauptbahnhof des 11 Kilometer entfernten Krakau. Sie sind in der zweitgrössten Stadt Polens und viele sagen, dass es auch die schönste Stadt des Landes sei.

Der Gründungsmythos der Stadt ist besonders wild-romantisch: So soll der Stammeshäuptling Krak einen Drachen erschlagen haben, der unter dem Wawelhügel seinen Hort hatte. Auf dem Wawel baute Krak dann eine gut befestigte Burg, um die herum sich Krakau bildete. Während die Bausubstanz bis in das Hochmittelalter zurückreicht, ist die Bevölkerung Krakaus überdurchschnittlich jung. Das liegt an der ältesten Universität Polens, der Jagiellonen-Universität, gegründet 1364, und vielen weiteren Hochschulen, an denen insgesamt über 200.000 Studenten studieren, mehr als ein Viertel der Bevölkerung. Hier studierten Nikaolaus Kopernikus, der spätere Papst Karel Wojtila oder der Science-Fiction-Autor Stanislav Lem. Diese Mischung aus jugendlichem Elan und historischem Glanz machen Krakau tatsächlich einzigartig.

Wie kann ich mich in Krakau fortbewegen?

Krakau hat ein gutes Nahverkehrsnetz aus Bussen und Strassenbahnen. Es gibt auch einen öffentlichen Fahrradverleih, was für die engen Gassen der Altstadt oder des Kazimierz-Viertel eine gute Wahl ist.

Was liegt in der Umgebung von Krakau?

  • Ein Tagesausflug bringt Sie in die „polnischen Alpen“, das wunderschöne Tatra-Gebirge.
  • Das berühmte Salzbergwerk Wieliczka liegt etwas ausserhalb der Stadt, hier haben Arbeiter während vieler Jahrhunderte eine Kapelle, Statuen, Kronleuchtern und sogar einem See aus dem Salz herausgemeisselt.
  • Die Holocaust-Gedenkstätte Auschwitz ist eine kurze Busfahrt von Krakau entfernt und sollte jedem Tourist eine Tagesreise wert sein.

Wo finde ich Informationen für Touristen in Krakau?

Hier ist die offizielle Touristen-Information von Krakau:

KRAKAU Tourist Info
Wyspianski Pavillon (Pawilon Wyspianskiego)
2 Plac Wszystkich Swietych
Grodzka Street
Tel.:(+48) 126161886

Krakaus königliche Vergangenheit erforschen

In Krakau werden Sie auch nach Wochen noch neue und spannende Sehenswürdigkeiten entdecken, denn die Stadt hat für die Liebhaber alter Gebäude genauso viel zu bieten wie für die Freunde von Kunst und Kultur. Das Zentrum der Stadt ist der grosse Marktplatz in der Altstadt, der einmal der grösste Marktplatz Europas war. Die Tuchhalle, eine riesige Markthalle im Stil der Renaissance, ist das beherrschende Bauwerk auf dem Platz, auch heute noch wird dort rege gehandelt. Hier finden Sie auch die Touristeninformation der Stadt. Gehen Sie über die Florianska, ein Teil des Königswegs, über den vor Jahrhunderten feierliche Prozessionen bei Krönungen oder königlichen Begräbnissen stattfanden.

Der Weg führt zur Wavel, der Königsburg aus dem 14. Jahrhundert auf dem Hügel über der Stadt. Abgesehen von der prächtigen Burg befinden sich hier auch bemerkenswerte Museen, so etwa die Waffenkammer und die Kronjuwelen, wo das Krönungsschwert der polnischen Könige gezeigt wird, das legendäre Szczerbiec (Schartiges Schwert). Eine weitere Attraktion für Kunstfreunde ist das Nationalmuseum in Krakau, wo Leonardo da Vincis berühmte „Dame mit Hermelin“ ihr neues zuhause gefunden hat. Kunst findet sich in Krakau an jeder Ecke, vor allem aber im hippen Kazimierz-Viertel, wo grossflächige Wandmalereien und viele Galerien zwischen Cafés, Kneipen, Bars und schicken Boutiquen zu finden sind. Genaue Adressen und weitere spannende Informationen finden Sie in unserem Explore-Bereich.

Krakauer Küche kennenlernen

Krakau gilt als die Hauptstadt der polnischen Küche, obwohl über die Jahrhunderte auch viele andere Einflüsse wie etwa aus Schlesien, der Ukraine oder aus Österreich-Ungarn in die leckeren Rezepte eingeflossen sind. Von hier stammt Polens Nationalgericht Piroggen, Teigtaschen mit Kartoffel- oder Frischkäse-Füllung. Es gibt sogar jeden August ein Piroggen-Festival in Krakau. Natürlich muss man hier auch die nach der Stadt benannten Krakauer Würste probieren. In Krakau ist eine spannende Bier-Kultur entstanden, in vielen Krakauer Kneipen kann man die Künste der Craft-Beer-Brauer für wenig Geld probieren. Aber auch dem traditionellen Wodka wird hier viel Zuneigung gezeigt. Nur wenige wissen, das an den Hängen des Tatra-Gebirges auch ein hervorragender Wein gekeltert wird. Wenn Sie weitere Tipps zum Essen in Krakau suchen, werden sie hier fündig.

Kaufen in Krakau

Wer in Krakau eine Shopping Tour machen will, hat die Wahl zwischen den vielen kleinen Läden in der Altstadt, riesigen Shopping Malls in den Aussenbezirken und den Hipster-Läden im Kazimierz-Viertel. Die Geschäfte können auch durchaus im Hinterhaus, im Keller oder sogar auf dem Dachboden zu finden sein. Auch in den Tuchhallen kann man touristisch angehauchte Schnäppchen erstehen, dazu kommen viele traditionelle Wochenmärkte, auf denen Sie lokale Spezialitäten bekommen können. An Feiertagen und neuerdings auch an normalen Sonntagen sind die Geschäfte in Krakau geschlossen.