Swiss International Air Lines
Flug

Flug buchen

Zürich ZRH
Mailand MXP
Reisende
Aktuell ausgewählte Passagiere: 1 Erwachsener, 0 Kinder, 0 Kleinkinder
Flug & Hotel

Book a holiday

Von
Reisezeitraum:
Personen
Ausgewählte Passagagiere 2 {ADULTS_SELECT_INFOLABEL}
Hotel

Hotel buchen

Zimmer / Personen
Mietwagen

Mietwagen buchen

Zeit
Zeit
SWISS Choice

SWISS Products

Flug Mailand

Allgemeine Information
Mailand ist mehr als die Fashion Week

Fliegen Sie mit uns nach Mailand: in eine Stadt berühmt für Mode und Design, Kunst und Kultur sowie typische kulinarische Köstlichkeiten. Die Hauptstadt der Region Lombardei hat eine sehr lange und interessante Geschichte.

Ursprünglich eine gallisch-keltische Siedlung, wurde Mailand von Etruskern, Römern, Goten, Hunnen, Langobarden, Franken und vielen weiteren Völkern beherrscht. Meistens musste dafür die Stadt mit Gewalt erobert werden und wurde mehrmals vollständig zerstört. Mediolanum, wie die Stadt unter römischer Herrschaft hiess, war seinerzeit eine der grössten Städte im Römischen Reich, jedoch findet man heute kaum noch Reste aus der Römerzeit. Das Mittelalter und die Renaissance haben das heutige Erscheinungsbild von Mailand geprägt, die Kunstschätze aus diesen Zeiten sind eine der Hauptattraktionen für den Mailand-Besucher. Ob Leonardo da Vincis „Abendmahl“ oder die unvollendeten „Pietá“ von Michelangelo, Kunstwerke von Weltrang sind in Mailand keine Seltenheit.

Die Lage zwischen Alpen und Mittelmeer in der fruchtbaren Po-Ebene macht Mailand zu einem europäischen Verkehrsknotenpunkt. Ursprünglich waren es Flüsse und Kanäle, die den Fernhandel begünstigten, von den Alpenseen Lago Maggiore und Comer See bis zur Adria konnten die Mailänder Waren transportieren. Dazu hatten sie ein System von Schleusen, das von Leonardo Da Vinci im 15. Jahrhundert weiterentwickelt wurde. In Mailand haben viele Banken und Versicherungen ihren Hauptsitz, die Stadt gilt zudem als Zentrum der italienischen Medien. Besonders bekannt ist Mailand aber für seine zentrale Stellung in der Welt der Mode wegen der zweimal jährlich stattfindenden Mailänder Modewochen.

Besuchen Sie diese schöne Stadt mit SWISS und buchen noch heute einen Flug nach Mailand.

Wie kann ich mich in Mailand fortbewegen?

Mailand hat ein sehr gut ausgebautes Bus-, Strassenbahn- und U-Bahn-Netz. Da Mailand sehr flach ist, lohnt es sich ebenfalls, ein Velo auszuleihen, um die Stadt zu erkunden.

Wo finde ich Informationen für Touristen in Mailand?

Mailand hat zwei Touristen Informationen, die Sie wie folgt erreichen können:

Hauptbahnhof Milano Centrale
Galleria delle Carrozze C/O Stazione centrale,
Tel.: +39 02 867131

Galleria Vittorio Emanuele II, an der Ecke Piazza della Scala
Tel.: +39 02 884 55555

Wann sind die Mailänder Modewochen?

Im Januar und Juni findet die Milano Moda Uomo für Herrenmode statt, im Februar und im September die Milano Moda Donna für Damenmode.

Mailands Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten von Weltrang liegen In Mailand oft nur wenige Schritte voneinander entfernt, aber es sind eben auch sehr viele. Um nur die wichtigsten zu sehen, sollten Sie also einiges an Zeit einplanen. Wir haben die bekanntesten für Sie zusammengetragen:

  • Der Mailänder Dom
  • Centro Storico
  • Galleria Vittorio Emanuele II
  • Teatro alla Scala
  • Castello Sforzesco
  • Kloster Santa Maria delle (Da Vinci’s „Das Letzte Abendmahl”)
  • Pinacoteca di Brera

Mailands Innenstadt entdecken

Das Zentrum der Stadt ist der Mailänder Dom, eine wuchtige gotische Kathedrale. Für ihren Bau wurde der erste der vielen Kanäle von Mailand gegraben, um den Marmor aus den Bergen heranzuschaffen. Durch die Jahrhunderte wurde der Dom immer wieder an den Zeitgeist angepasst. Mit einem Aufzug können Sie auf das Dach des Doms gelangen und einen herrlichen Ausblick über die Stadt geniessen.

Der Vorplatz vom Dom, die Piazza del Duomo, ist ein guter Ausgangspunkt für eine Erkundung des Centro Storico, der Altstadt. Die Galleria Vittorio Emanuele II, die älteste überdachte Einkaufspassage der Welt, führt vom Domplatz zur Piazza della Scala. Hier stehen Sie vor dem Teatro alla Scala von 1778, dem berühmtesten Opernhaus der Welt. Verdi, Puccini und Rossini führten hier ihre grossen Werke auf. Auch ein eigenes sehenswertes Museum kann die Scala vorweisen, ein Magnet für Opernfreunde aus der ganzen Welt. Das Rathaus von Mailand ist ebenfalls an der Piazza della Scala, ehemals war es der Palazzo Marino aus dem 16. Jahrhundert.

Das Castello Sforzesco und seine Schätze

Die Herrscherfamilie Mailands in der Renaissance, die Sforza, bauten das Castello Sforzesco, eine Burganlage mitten in der Stadt. Das Gelände ist riesig und beherbergt viele Kunstschätze in diversen Museen, daher sollten Sie sich auch hier viel Zeit nehmen. Der Sala delle Asse wurde von Leonardo Da Vinci ausgemalt, er vermittelt dem Besucher die Illusion, mitten im Wald zu stehen. In der Pinacoteca finden Sie Meisterwerke von Tizian, Tintoretto und Canaletto. Die unvollendete Pietà Rondanini von Michelangelo hat einen eigenen Ausstellungssaal. Das berühmteste aller Mailänder Kunstwerke, „Das Letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci, ist an die Wand des Speisesaals vom Kloster Santa Maria delle Grazie gemalt worden. Zur Besichtigung müssen Sie sich rechtzeitig vorher anmelden. Die Pinacoteca di Brera, die von der Österreichischen Kaiserin Maria Theresia gegründete staatliche Pinakothek, befindet sich in einem ehemaligen Jesuitenkolleg von 1605. Werke vom Mittelalter bis zur Moderne, unter anderem von Raffael, Caravaggio und Tintoretto, sind hier ausgestellt.

Mehr Informationen zu Mailands Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem Travel Guide.

Mailands Küche

Mailand hat eine in ganz Italien und darüber hinaus bekannte Küchenkultur entwickelt, viele Gerichte mit dem Zusatz „alla Milanese“ sind auch ausserhalb der Stadt sehr beliebt: Costoletta Milanese (paniertes Kotelett), Minestrone Milanese (Gemüsesuppe), Osso Buco alla Milanese (Kalbshaxe) und Risotto Milanese (Reis mit Safran, Zwiebeln und Weisswein) sind nur die bekanntesten Gerichte. Ebenfalls berühmt sind die vielen verschiedenen Käsesorten der Lombardei wie Grana Padano, Mascarpone, Ricotta und Gorgonzola. In ganz Italien isst man zur Weihnachtszeit Panettone, einen leichten Kuchen mit kandierten Früchten, der eine Mailänder Tradition aufgreift. Weniger bekannt ist die Lombardei als Weinregion, doch hier wächst manch gute Trauben an den Südhängen der Alpen. Die Region Valtellina in den Voralpen, auch bekannt als Veltlin, ist bekannt für aromatischen Rotwein wie Grumello und Sasella. Im Anbaugebiet Franciacorta wird dagegen vor allem Weisswein und Sekt hergestellt.

Mehr Informationen rund ums Essen sowie Restaurants in Mailand finden Sie in unserem Mailand Travel Guide.

Shopping in Mailand

Die Modemetropole Mailand ist mit mehr Boutiquen gesegnet als New York und London, viele der bekanntesten Edelmarken haben ausserdem ihre Stammhäuser in Mailand. Wenn Sie hier auf Shopping-Tour gehen, haben Sie sich viel vorgenommen. Allgemein gilt das Viertel um die Via Monte Napoleone als Modemeile, die Ausstellungsräume der Edel-Schneider stehen hier dicht gedrängt nebeneinander. Während der Mailänder Modewochen können Sie die neuesten Kreationen nicht nur auf dem Laufsteg bewundern, sie sind auch in den Geschäften der jeweiligen Modemarke ausgestellt. Teure Designstücke mit kleinen Fehlern werden mit grossen Preisabschlägen angeboten, wenn bereits die nächste Kollektion vor der Tür steht. Mailand hat zudem einige Outlets zu bieten, wo man Mode und Design mit grossen Rabatten erwerben kann. Zahllose Kunstgalerien und Antiquariate laden zum Stöbern ein. Nach Antiquitäten können Sie Im Brera-Viertel suchen, denn hier sind viele Antiquitäten-Händler auf engem Raum angesiedelt.