Swiss International Air Lines
Flug

Flug buchen

Zürich ZRH
Venedig VCE
Reisende
Aktuell ausgewählte Passagiere: 1 Erwachsener, 0 Kinder, 0 Kleinkinder
Flug & Hotel

Book a holiday

Von
Reisezeitraum:
Personen
Ausgewählte Passagagiere 2 {ADULTS_SELECT_INFOLABEL}
Hotel

Hotel buchen

Zimmer / Personen
Mietwagen

Mietwagen buchen

Zeit
Zeit
SWISS Choice

SWISS Products

Flug Venedig

Allgemeine Information
Venedig, Stadt in der Lagune

Ihr Flug nach Venedig mit SWISS oder einer unserer Partner-Airlines bringt Sie schnell und entspannt in die Stadt in der Lagune. Am Flughafen Aeroporto di Venezia-Tessera Marco Polo können Sie direkt in ein Wassertaxi oder einen Wasserbus steigen, die Vaporetti genannt werden, um sich in die Stadt bringen zu lassen.

Die weltweit einzigartige Stadt wurde auf hunderten von Inseln oder direkt in das Wasser gebaut, indem man tausende von Holzstämmen als Fundament für die Häuser in den Boden der Lagune rammte. Zwischen den Inseln entstanden Kanäle und Brücken, die Venedig zu einem zusammenhängenden Stadtgebiet zusammenwachsen liessen. Zwischen den bescheidenen Anfängen als Flüchtlingscamp im Sumpf, um heranstürmenden Franken, Langobarden, Goten oder Hunnen zu entkommen, bis zum Ende der Republik 1797 durch Napoleon war Venedig für lange Zeit die reichste Stadt der Welt. Die Lage am oberen Ende der Adria war perfekt für den Seehandel geeignet. Von hier bauten die reichen Adelsfamilien der Stadt ein Imperium aus Handelsposten und Kolonien, dass den Handel auf dem Mittelmeer zwischen Byzanz und dem Heiligen Römischen Reich kontrollierte. Exotische Gewürze aus Indien und Seide aus China waren die am meisten geschätzten Waren des Handelsimperiums. Die Geschichte der Reisen des Venezianers Marco Polo nach China sind ein Echo aus dieser Glanzzeit der Republik Venedig, ein früher Versuch der Globalisierung.

Aber auch in der Gegenwart ist Venedig reich an Kunst und Kultur: Die Biennale von Venedig gilt als eine der wichtigsten Kunstausstellungen der Modernen Kunst, die Filmfestspiele von Venedig sind auf Augenhöhe mit dem Filmfestival von Cannes und der Berlinale. Ein besonderes Spektakel ist der Karneval von Venedig, denn hier kann die Stadt ihre ganze Pracht entfalten, die Bewohner kleiden sich in barocke Kostüme und tragen die berühmten venezianischen Masken.

Wie kann ich mich in Venedig fortbewegen?

Ein grosser Teil der Stadt liegt heute auf dem Festland, hier ist der Verkehr mit Bussen und Bahnen wie in anderen Städten auch. Im historischen Teil in der Lagune hingegen wird der Verkehr entweder zu Fuss oder auf dem Wasser mit Gondeln, Vaporetti (Wasserbussen) oder privaten Booten bestritten.

Gibt es einen Strand in Venedig?

Das Lido di Venezia ist der Stadtstrand von Venedig, hier finden Sie viele öffentliche und auch kommerzielle Strände für jeden Geschmack. Weniger bekannt ist die Insel Pellestrina mit alten Fischerdörfern und etwa 10 Km langem Sandstrand.

Wo finde ich Informationen für Touristen in Venedig?

Da kaum eine Stadt so viele Touristen hat wie Venedig, ist das Angebot an Touristen-Infomationen entsprechend gut ausgebaut:
  • Castello Tourist Information Office, 5050, Castello, 30122, Venedig
  • Santa Lucia Bahnhof Tourist Information Office, Stazione Ferroviaria Santa Lucia, 30121, Venedig
  • Piazzale Roma Tourist Information Office, Piazzale Roma Garage ASM, 30135, Venedig
  • San Marco Tourist Information Office, 71/f, San Marco, 30124,Venedig
  • Marco Polo Airport Tourist Information Office, Aeroporto Marco Polo

Was für Stecker werden in Venedig genutzt?

Man braucht Stecker Typ C, F und L in Venedig.

Venedig, Republik der Pracht

Wie es in der Renaissance üblich war, investierten die reichen Venezianer ihr Geld in imposante Gebäude sowie in Kunst und Kultur. Das berühmteste Bauwerk ist der Markusdom auf dem Markusplatz. Das immer wieder erweiterte und veränderte Gebäude ist heute ein Sammelsurium von Elementen aus vielen Jahrhunderten. Die Basilika wurde zu Ehren des Schutzheiligen der Stadt, dem Evangelisten Markus, gebaut. Sein Leichnam soll im Jahr 828 im ägyptischen Alexandria gestohlen und unter gepökeltem Schweinefleisch versteckt mit dem Schiff nach Venedig entführt worden sein. An der Fassade sind die berühmten Löwen von Venedig zu sehen, die Wappentiere der Stadt. Ein Beutestück aus dem vierten Kreuzzug und der Eroberung von Byzanz ist die antike Quadriga, vier Pferde, die erst Neros Triumphbogen und dann Kaiser Konstatins Hippodrom in Konstantinopel zierten.

An der Porta della Carta finden Sie die Venezianische Tetrarchengruppe, eine Skulptur von vier Römischen Herrschern, die um 300 herum entstand und ebenfalls aus Byzanz geraubt wurde. Der riesige freistehende Glockenturm des Markusdoms, der Torre dell'Orologio, ist wegweisend für die Architektur der Kirchen in den Kolonien von Venedig, wo alle Kirchen so einen freistehenden Glockenturm haben. Besuchen Sie auch den Palast des Dogen, wie das Stadtoberhaupt genannt wurde. In dem im gotischen Stil erbauten Palast finden Sie auch die berühmte Seufzer-Brücke, über die Gefangene in die berüchtigten Bleikammern gebracht wurden, dem Gefängnis der Stadt. Sie wurden besonders durch den erfolgreichen Ausbruch von Giacomo Casanova berühmt, der in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November 1756 erfolgte. Fahren Sie mit einer Gondel über den Canale Grande und durch die Rialto-Brücke und entlang der prächtigen Fassaden von Pallazi und öffentlichen Gebäuden.

Am südlichen Lauf des Canal Grande ist die Galleria dell'Accademia von Venedig, in dem die Meisterwerke der Venezianischen Malerei bewundert werden können. Untergebracht wurde die einzigartige Sammlung in der ehemaligen Scuola Santa Maria della Carita, dem Gebäude aus dem 14. Jahrhundert der ältesten Laienbruderschaft Venedigs für wohltätige Werke. Hier finden Sie Werke von Tizian, Tintoretto, Giorgione, Veronese, Bellini oder Carpaccio, chronologisch angeordnet vom 13. bis 18. Jahrhundert. Das Zentrum der venezianischen Macht war die Flotte aus schnellen und wendigen Galeeren, mit denen die Venezianer erfolgreich die Piraten Dalmatiens bekämpften und den Handel im östlichen Mittelmeer kontrollierten. Das Herzstück war die streng geheime Werft, Arsenal genannt. Die Schiffsbauer haben hier durch Arbeitsteilung und genormte Bauweise eine der ersten Fliessband-Produktionen der Welt geschaffen, sie konnten so in zwei Wochen 100 Schiffe zusammenbauen. Anfang September findet die Regata Storica statt, bei der historisch kostümierte Mannschaften in verschiedenen venezianischen Boots- und Schiffstypen um die Wette rudern. Genaue Adressen und weitere spannende Informationen finden Sie in unserem Explore-Bereich.

Leckeres Venedig: Die Spezialitäten

Venedig und die Region Veneto hat durch den langen Kontakt mit fernen Ländern und deren Speisen und Gewürzen eine gänzlich eigenständige Küchentradition entwickelt. Die Lage an der Lagune macht natürlich Fisch und Meeresfrüchte zu einem Hauptdarsteller dieser Küche, die Einflüsse des Gewürzhandels erkennt man heute noch durch die Verwendung von Pfeffer, Korinthen, Rosinen, Gewürznelken und Zimt. Die „Minestra di pasta e fagioli ai frutti di mare“ Suppe mit Pasta, Bohnen und Meeresfrüchten ist ein gutes Beispiel. Sarde in saor ist typisch venezianisch, kalte Sardinen in einer Marinade aus Olivenöl, Essig, Wein, Rosinen und Pinienkernen. „Risi e Bisi“ bedeutet zwar Reis mit Erbsen, ist aber zusätzlich mit Käse und Speck angereichert. Das berühmte Carpaccio, rohe Rindfleischscheiben mit Zitrone und Parmesan, stammt aus Venedig, ebenso das heute weit verbreitete Tiramisu.

Überhaupt sind die Venezianer bei Süssspeisen sehr Variantenreich, von den Bussolai Buranai, Butterkekse von der Insel Burano, zu den Baicoli, dünne Kekse, die in Kakao oder Mascarpone getunkt werden. Der italienische Weihnachtskuchen Pandoro ist ebenfalls der venezianischen Tradition entsprungen.

Die Weine des Veneto, dem Hinterland von Venedig, sind meist fruchtig, aber leicht. Der Bardolino, ein unbeschwerter Rotwein, hat im Chiaretto einen Rosé-Bruder bekommen, der hervorragend zu einer späten Pizza passt. Prickelnder ist der Prosecco, der aus den Anbaugebieten von Venetien heraus die Welt erobert hat. Wie überall, wo Wein angebaut wird, gibt es auch hier eine reiche Auswahl an Grappa.

Souvenirs aus der Lagunen-Stadt

Wenn Ihnen zusätzlich zu den guten Tropfen noch ein Souvenir fehlt, können Sie in Venedig das typischste aller Mitbringsel erstehen, ein Original aus der Glasbläserei auf Murano. Die Insel ist berühmt für die fast tausend Jahre währende kunsthandwerkliche Tradition und die einzigartigen bunten Werke, die hier geschaffen werden. Weniger bekannt ist die Insel Burano, wo seit dem 16. Jahrhundert Spitze hergestellt wird. Zudem sind die bunten Fischerhäuser auf der Insel ein Magnet für Fotografen und Maler. Eine weitere weltberühmte venezianische Tradition sind die Masken, die während des Karnevals getragen werden und die auf unterschiedliche Traditionen zurückgehen. Die meisten heutigen Formen entstammen der Comedia Del‘ Arte, in der die Maske einen bestimmten Stand und einen Charakter darstellen sollen. Anders die langnasige Maske Medico della Peste, die von Ärzten während der Mittelalterlichen Pest-Epidemie getragen wurden. Die Bauta, die das komplette Gesicht verhüllt, musste bei politischen Entscheidungen getragen werden, um die Anonymität der Stimmabgabe zu garantieren. Sie ist die am meisten verbreitete Maske während des Karnevals. Obwohl heute viele Masken aus Fernost angeboten werden, finden Sie in Venedig auch heute noch einige traditionelle Maschieri, wie die Maskenmacher hier genannt werden.

Besuchen Sie unserem Explore-Bereich für weitere Informationen rund um Venedig!