Swiss International Air Lines
Flug

Flug buchen

Zürich ZRH
Osaka KIX
Reisende
Aktuell ausgewählte Passagiere: 1 Erwachsener, 0 Kinder, 0 Kleinkinder
Flug & Hotel

Book a holiday

Von
Reisezeitraum:
Personen
Ausgewählte Passagagiere 2 {ADULTS_SELECT_INFOLABEL}
Hotel

Hotel buchen

Zimmer / Personen
Mietwagen

Mietwagen buchen

Zeit
Zeit
SWISS Choice

SWISS Products

Tarifbestimmungen Open Tooltip

Flug
Zürich ZRH
Osaka KIX

Angebote: Hin- und Rückflug

Allgemeine Information
Osaka – die unterschätzte Metropole

Osaka ist das Handelszentrum Japans und ein wichtiger Industriestandort. Aber auch für Touristen hält die quirlige Stadt an der Mündung des Yodo mit ihren lebenslustigen Einwohnern einiges bereit. Hinter der Hauptstadt Tokio muss sich Osaka keinesfalls verstecken. Buchen Sie Ihren Flug von Zürich (ZRH) nach Osaka (KIX) und entdecken Sie die vielen Gesichter der unterschätzten Metropole.

Mit 2,7 Millionen Einwohnern ist Osaka die drittgrösste Stadt Japans. Wollten Sie schon immer einmal die besondere Atmosphäre einer japanischen Grossstadt spüren, sind Sie hier genau richtig. Bunte Leuchtreklamen, kuriose Attraktionen und jahrhundertealte Tempel – in Osaka finden Sie all das. Und im Gegensatz zu Tokio liegen die Sehenswürdigkeiten vergleichsweise dicht beieinander. Vieles ist zu Fuss zu erreichen. Längere Strecken lassen sich durch das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz schnell zurücklegen. Lassen Sie die zahlreichen Eindrücke auf sich wirken und tauchen Sie ein in eine andere Welt – auch kulinarisch. Japan ist allgemein dafür bekannt, dass beim Essen viel Wert auf Genuss und Geselligkeit gelegt wird. Osaka wiederum gilt als «Bauch Japans»: Die Auswahl an Spezialitäten ist riesig. Dazu passt auch das kulinarische Motto der Stadt: «kuidaore». Übersetzt bedeutet dies so viel wie «sich selbst bankrott essen» – und dazu verführen die hier besonders gluschtigen Speisen tatsächlich. Der Wahlspruch spiegelt auch die Mentalität der Einwohner wider. Sie gelten als spontan und lebenslustig.

Lassen Sie Ihre Ferien schon während der Anreise beginnen und reservieren Sie sich und Ihren Mitreisenden Flüge von Zürich (ZRH) nach Osaka (KIX).

Wann fliege ich am besten nach Osaka?

Ein Flug von Zürich (ZRH) nach Osaka (KIX) lohnt sich das ganze Jahr über. Im Frühling ist die Kirschblüte ein echtes Spektakel, im Herbst das sich verfärbende Laub. Die milden Temperaturen in Frühling und Herbst sind auch optimal, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Im Sommer locken wunderschöne Strände – perfekt für einen Badeurlaub. Aufgrund der vergleichsweise milden Temperaturen lohnt sich aber auch eine Reise im Winter.

Wie komme ich vom Flughafen Osaka (KIX) in das Zentrum?

Reisen Sie von Zürich (ZRH) nach Osaka (KIX), endet Ihr Flug auf dem internationalen Flughafen Kansai. Er liegt auf einer künstlichen Insel und ist etwa 50 Kilometer von der Innenstadt Osakas entfernt. Aufgrund der guten Anbindung lässt sich diese schnell erreichen. Die Fahrt mit dem Taxi oder der Bahn ist besonders entspannt. Der Nankai Airport Express benötigt etwa 45 Minuten bis in das Zentrum. Ein Billet für den Nankai Limited Express Rapi:t ist etwas teurer, dafür ist der Schnellzug ein paar Minuten schneller in der Innenstadt und nicht ganz so voll.

Was ist bei einem Restaurantbesuch zu beachten?

Wie in ganz Japan ist es in Osaka unüblich, im Gehen zu essen. Die Spezialitäten der Region geniessen Sie daher am besten in einem Restaurant. Hier wird der Platz allerdings nicht frei gewählt. Nachdem der Kellner sich nach der Anzahl der Gäste erkundigt hat, wird er Sie zu Ihrem Platz führen. Vor der Mahlzeit erhalten Sie ein Oshibori, ein in heisses Wasser getauchtes Handtuch. Damit reinigen Sie sich vor dem Essen die Hände. Es empfiehlt sich, vor Reiseantritt das Essen mit Stäbchen zu lernen, denn Messer und Gabel gibt es in Restaurants oft nicht.

Wie viel Trinkgeld ist üblich?

Über das Trinkgeld müssen Sie sich auf Ihrer Reise keine Gedanken machen. Es ist schon im Preis inbegriffen. Ob im Restaurant oder nach der Taxifahrt – guter Service gilt in Japan als selbstverständlich. Geben Sie Trinkgeld, wird das eher als unhöflich aufgefasst.

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen

Bunte Leuchtreklamen und uralte Tempel – Osaka hat viele Facetten. Egal, ob Sie bei einem Flug von Zürich (ZRH) in Osaka (KIX) nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen oder länger in der Stadt sind, einige Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

  • Burg von Osaka
  • Umeda Sky Building
  • Shitennō-ji-Tempel
  • Dōtonbori
  • Tsūtenkaku Tower

Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch der Burg von Osaka sowie des zugehörigen Parks. Das achtgeschossige Gebäude ist reich verziert und umgeben von Festungsmauern. Im Inneren befindet sich ein Museum. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen beeindruckenden Panoramablick über die Stadt. Möchten Sie das Museum besuchen oder auf die Aussichtsplattform, benötigen Sie ein Billet. In den Park gelangen Sie kostenlos. Ein Ausflug dorthin lohnt sich vor allem im Frühling, wenn die Kirschbäume in voller Blüte stehen.

Im Geschäftsquartier Umeda befindet sich das Umeda Sky Building. Es gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Das Besondere: Die beiden Türme des Gebäudes sind über eine Aussichtsplattform miteinander verbunden. Um diese zu erreichen, geht es zunächst auf eine Rolltreppe, die auf etwa 150 Meter Höhe vom einen zum anderen Turm führt. Der Ausblick über Osaka ist einmalig. Besonders romantisch ist die Stimmung bei Sonnenuntergang.

Auf Ihrer Reise nach Japan sollten Sie unbedingt einen Tempel besuchen. Zu den bekanntesten Anlagen in Osaka gehört der buddhistische Shitennō-ji-Tempel. Er wurde im Jahr 593 errichtet und seitdem bereits mehrfach teilweise zerstört. Heute steht aber ein Grossteil der ursprünglichen Bauwerke wieder. Nicht nur der innere Tempelbereich mit der Pagode ist sehenswert, sondern auch die Anlage rundherum. Schauen Sie sich unbedingt die Nebentempel sowie den Stein- und Teichgarten an.

In Dōtonbori geht es noch etwas bunter und verrückter zu als im Rest des Unterhaltungsquartiers Namba, zu dem es gehört – im positiven Sinne. Überall leuchten Neonreklamen, unzählige Spielhallen, Bars und Restaurants reihen sich aneinander. Lassen Sie sich einfach ein paar Stunden treiben und nehmen Sie die einzigartige Atmosphäre auf. Nicht fehlen darf ein Foto vor dem berühmten «Glico Sign». Es ist die wohl bekannteste Werbetafel Osakas und auch bei Japanern eine beliebte Attraktion.

Ebenfalls sehenswert ist das Vergnügungsquartier Shinsekai. Es erinnert an Namba, ist aber etwas kleiner. Hier steht der Tsūtenkaku Tower. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen tollen Blick über Osaka. Ein Besuch lohnt sich aber auch, wenn Sie Billiken-Skulpturen mögen. Die in Japan sehr populären Figuren eines grinsenden Männchens sollen Glück bringen. Sie müssen nur die Fusssohle streicheln.

Osaka für Familien mit Kindern

Das bunte Osaka ist auch ein tolles Reiseziel für Familien mit Kindern. Die Leuchtreklamen versetzen die meisten jungen Besucher in Staunen. Doch die Stadt hat noch mehr zu bieten – unter anderem eines der grössten öffentlichen Aquarien der Welt. Das Kaiyūkan-Aquarium befindet sich in der Nähe des Hafens. Besonders sehenswert sind der Unterwasser-Glastunnel und das riesige Hauptbecken. Im interaktiven Bereich darf man mit kleinen Rochen und Haien auf Tuchfühlung gehen. Etwas mehr Zeit sollten Sie für einen Besuch der Universal Studios einplanen. Für viele das Highlight: die Welt von Harry Potter. Neben bekannten Attraktionen, die es auch in anderen Universal Studios gibt, findet man auch einige typisch japanische. Um nicht so lange an den einzelnen Fahrgeschäften anstehen zu müssen, empfiehlt es sich, Express-Pässe zu kaufen.

Den «Bauch Japans» entdecken

Kommen Sie von Zürich (ZRH) nach Osaka (KIX), sollen sich die vergleichsweise langen Flüge natürlich lohnen. Kosten Sie deshalb das authentische Essen aus. Das gibt es in allen Preisklassen. Gourmets kosten ein Wagyū-Steak aus dem nahen Kōbe oder Meeresfrüchte-Gerichte der gehobenen Küche – durch die Nähe zum Meer sind diese in Osaka immer besonders frisch. Unbedingt probieren sollten Sie auch Yakiniku (japanisches BBQ) und Kushikatsu. Die frittierten Spiesschen bestehen in der Regel aus paniertem Fleisch oder Fisch. Sind Sie wagemutig? Dann bestellen Sie Fugu. In vielen Restaurants können Sie dem Fugu-Meister beim Zerlegen des Kugelfisches zusehen; Fugu-Meister haben eine Lizenz, die es ihnen erlaubt, den teilweise stark giftigen Fisch zuzubereiten. Viel Auswahl an einem Ort haben Sie auf dem Kuromon Ichiba Market. Die Essensstände unter der 600 Meter langen Arkade haben von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Tauchen Sie in Osakas Nachtleben ein

Für einen Ausflug am Abend sind die Quartiere Namba und Shinsekai zu empfehlen. Hier gibt es viele Restaurants und Bars. In Izakayas, eine Art japanischer Pubs, trinkt man Sake und Bier und isst dazu typisches Bar-Food. Ganz typisch für Osaka sind Tachinomi. In den kleinen Stehkneipen treffen sich Angestellte nach der Arbeit auf ein Bier. Die Kreativ- und Musikszene ist in Amerikamura zu Hause. Das Quartier ist nur etwa fünf Minuten von der Dōtonbori Bridge entfernt und bietet eine bunte Mischung aus Clubs, Musikbars und Kneipen.

Die besten Spots zum Shoppen

Möchten Sie in den Boutiquen bekannter Designer einkaufen? Eine grosse Auswahl finden Sie um die Kreuzung von Midōsuji (verläuft von Norden nach Süden) und Nagahori-dōri (verläuft von Osten nach Westen). Mode junger Designer findet man in Amerikamura. Eine überwältigende Auswahl an Shops bietet Shinsaibashi-suji: Osakas bekannteste Shopping-Meile ist mehrere Kilometer lang und komplett überdacht. Kleidung, Schuhe, Elektronik, Gewürze oder Souvenirs – in den Geschäften finden Sie einfach alles. Suchen Sie vor allem nach typisch japanischen Utensilien für die Küche, ist die Einkaufsstrasse Sennichimae Doguyasuji zu empfehlen.